RÖMER- UND SCHWANENHALLE (PROJEKT 190)
SANIERUNG

FRANKFURT 2012
LEISTUNGSUMFANG LPH 5 – 8
PLANUNGSPARTNER hgp. ARCHITEKTEN

Die Römer- und Schwanenhallen, im 15. und 16. Jahrhundert entstanden aus der sukzessiven Zusammenfassung der beiden Gebäudekomplexe des Hauses Römer und des Goldenen Schwans, mit ihren gewölbten, ehemaligen Messehallen im Erdgeschoss. Die historische Putz- und Fassungssubstanz der Römer- und Schwanenhalle zeigt sich 2011, vor der Sanierung, weitgehend im erneuerten Zustand der Nachkriegszeit (um 1951).
Im Herzen des Römers gelegen sind die historischen Messehallen Zeugnisse mittelalterlicher Baukunst. Nach der denkmalgerechten Sanierung erstrahlen die filigranen Sandsteinbögen mit den gewölbten Putzflächen, sowie das Barockportal in neuer Pracht. Durch stimmungsvolle Beleuchtungsmittel werden sie eindrucksvoll ins rechte Licht gesetzt und durch einen effizienten Brandschutz gesichert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter hgp-architekten, Römer, Römer- und Schwanenhalle.

131105_190_roemerhalle_bogenhalleWährend der Sanierung

131105_190_roemerhalle_detail_fenster